Selbstverteidigung in Leverkusen

Einer der wohl wichtigsten Faktoren im Selbstschutz ist die Aufmerksamkeit. Den richtigen Moment erkennen und einer Gefahr ausweichen oder, falls notwendig, den inneren Schalter umlegen um auf kompromisslose Gegenwehr umzuschalten. 

Oder anders: Das eigene Mindset muss zu der gegebenen Situation passen. 

 John Dean „Jeff“ Cooper , ein Veteran und Ausbilder beim U.S. Marine Corp, nannte dies „Gefechtsbereitschaft“ (Combat Mindset). Fehlt diese, so sind auch alle noch so gut erlernten Techniken oder Waffen wirkungslos. 

„The most important means of surviving a lethal confrontation is neither the weapon nor the martial skills. The primary tool is the combat mindset.“

Der Color Code bringt nun den Aspekt der Aufmerksamkeit und eine Veränderung des Mindsets zusammen. Dazu verwendet Cooper vier Level: Weiß, Gelb, Orange, Rot.

Es folgt eine kurze Beschreibung der Level und am Ende eine kleine Zusammenfassung und ein Tipp wie Du dies in deinen Alltag einbringen kannst. 

Weiß – Unaware and unprepared

Bist Du im Status „Weiß“, so bist Du per Definition unaufmerksam. Du kannst deine Umgebung nicht wahrnehmen. 

Passiert in diesem Moment ein plötzliches Ereignis, so bist Du überrascht und kannst nicht reagieren.  

Typisches Bild ist alltäglich in öffentlichen Verkehrsmitteln zu beobachten. Wie viele Menschen entdeckst Du mit Kopfhörern und Blick auf das Smartphone gerichtet?

Du hast es bestimmt schon gemerkt auf was wir hinauswollen. „Weiß“ ist keine gute Grundlage um taktisch handeln zu können. 

Gelb – Relaxed alert

Du bist entspannt, aber aufmerksam. Du bist in der Lage deine Umgebung wahrzunehmen und nimmst fremde Geräusche wahr. Es kostet Dich keine Mühe gelb zu sein, daher ist dies im Idealfall das Level in dem Du deinen Alltag bestreitest. 

Cooper beschreibt das dazu passende Mindset mit dem Leitspruch: 

„today could be the day I may have to defend myself“

Heute kann der Tag sein, an dem ich mich verteidigen muss. 

Orange – Specific alert

Etwas stimmt nicht, Du hast etwas bemerkt was Dir nicht geheuer ist. Deine Aufmerksamkeit ist auf eine mögliche Gefahr fokussiert.

Wenn die Gefahr auch nicht konkretisiert ist, so ensteht hier ein Handlungsbedarf. Ist ein Ortswechsel möglich um einem Konflikt zu entgehen? Kannst Du deine Position verbessern? 

Dein Mindset muss sein: „Vielleicht muss ich diese Person gleich bekämpfen“. 

Dieser Zustand ist anstrengend, aber er muss solange aufrecht erhalten werden, bis die Situation für Dich klar ist. Ist dies der Fall kannst Du dich in gelb erholen.

Hat die Gefahr sich konkretisiert geht es zu Rot. 

Rot – Condition Red is fight

Du bist in Gefahr! Du musst handeln und bist gezwungen zu kämpfen oder zu fliehen. Egal was Du in Rot tust: Es muss immer konsequent und kompromisslos sein. 

Eine halbherzig durchgeführte Flucht ist genau so zum scheitern verurteilt wie die milde Aufnahme einer Kampfhandlung.

Rot ist Stress und ein Ausnahmezustand. 

Zusammenfassung

  • Wer unaufmerksam ist, kann nicht reagieren. 
  • Achte auf deine Umgebung. Vermeide dadurch „große Sprünge“ (von Weiß auf Rot) im Color Code 
  • Siehst du eine mögliche Gefahr: Verbessere deine Position. „Don´t be there!“
  • Musst Du fliehen oder kämpfen, so muss dies kompromisslos geschehen. 

Bonus Tip

Rich Dimitri himself hat einen tollen Tipp um seine Aufmerksamkeit im Alltag zu trainieren. 

Category
Tags

Comments are closed